Sächsischer Staatspreis für Design 2016

41 | 60

Kategorie Kommunikationsdesign

Edgar Allan Poe, Renate Wacker: „Die Methode Dr. Thaer & Prof. Fedders“

#140 | Design: Renate Wacker (Leipzig)
Hersteller: kunstanstifter Verlag e.Kfr. (Mannheim)

E. A. Poe’s groteske Erzählung, übersetzt von Arno Schmidt, ist auch nach 170 Jahren gerade durch seine schauerlichen und gleichzeitig humoristischen Schilderungen wert, neu entdeckt und gelesen zu werden. Der Text offenbart den schmalen Grat zwischen Wahnsinn und „Normalität“: Mitte des 19. Jahrhunderts reist ein junger Medizinstudent in die südfranzösische Provinz, um in Monsieur Maillards privater Nervenklinik die viel gerühmte „humane“ Behandlungspraxis zu studieren. Stattdessen sieht sich der junge Mann mit der wundersamen Methode von Dr. Thaer & Prof. Fedders konfrontiert, – mit dramatischen Folgen ... An Klecksographien (Rorschach) erinnernde schwarze Monotypien lassen den bizarren, schauerlichen Kosmos von Maillards Psychiatrie neu erstehen, ausdrucksstarke Figuren wechseln mit ungewöhnlichen Interieurs und grotesken Szenen.